TERA Europe - Fate of Arun

Logge dich bei TERA ein!

Passwort vergessen?

Willkommen bei TERA! Um kostenlos online spielen zu können, registriere dich bitte zuerst auf der Website.

Erfahre mehr über die Welt von TERA

Account erstellen

Club-Mitglieder sahnen ab!

Diese Rabatte haben es in sich: Mehr Platz in deiner Bank, mehr Charaktere, mehr Spaß! ... mehr erfahren »

Spektralwaffen und Sonntagskleider

Schnapp dir süße Rüschenkleidchen und gefährliche Waffen per Direktkauf! ... mehr erfahren »

Himmelskreuzer Sturmflotte EXTREM

Es wird EXTREM: Stellt euch Darkans ultimativer Herausforderung! ... mehr erfahren »

TERA Club

Jetzt Mitglied werden! ... mehr erfahren »

Vernos Laboratorium

In dieser Vorschau zum Patch "Unheilvolle Schatten" werfen wir einen Blick auf die neue Instanz für eine Schlachtgruppe aus sieben Spielern, Vernos Laboratorium. Auch hier gibt es wieder einen normalen sowie einen schwierigen Modus, in dem ihr Materialien zur Herstellung von Ausrüstung ergattern könnt. Kämpft Euch durch die Tiefen des Laboratoriums und vernichtet Verno!

Dungeon in der Übersicht:

  • Für eine 7-Spieler-Gruppe
  • Teleportal in Arx Umbra
  • Gegenstandsstufe von min. 397/409 benötigt
  • Zutritt ab Stufe 65
  • 3 Boss-Begegnungen
  • 1 täglicher Eintritt, 2 für Clubmitglieder

Durch ein Loch in der Wand gelangt ihr in einen flackernd erleuchteten Gang, bewacht durch vereinzelte Erzdevaner. Kämpft euch durch diese Gegner hindurch, passt dabei aber auf, dass ihr Euch nicht in der Dunkelheit verirrt.

Vera und Prima

Im ersten Bosskampf habt ihr es gleich mit zwei Gegnern zu tun. Vera, der furchtlose Tank, und Prima, die grausame Magierin, wollen euch gleichzeitig das Fürchten lehren.

Prima verfügt über verschiedene Fähigkeiten anderer Magier. So beschwört sie langsam nach vorn fliegende magische Kugeln, zaubert explosive Flächen auf den Boden und schleudert euch mit Flächenangriffen fort. Auch wirft sie einzelnen Spielern gerne Flammenzauber oder Eisprojektile entgegen.

Vera hingegen attackiert einzelne Spieler gezielt mit seiner Lanze, lässt es sich jedoch nicht nehmen, wiederholt giftige Flächen unter sich zu beschwören. Wer in Kontakt mit dem Gift kommt, erleidet einen schädlichen Effekt, welcher eine Minute lang seine Verteidigung verringert und bis zu zehnmal akkumulierbar ist. Seht euch vor, denn die Giftflächen verschwinden erst nach Ende des Kampfes.

Überlegt euch eine Taktik, wie ihr den Fähigkeiten dieser beiden Gegner am besten entgegenwirkt – macht es vielleicht Sinn, sie voneinander zu trennen?

Wie ihr es auch bewerkstelligt, vergesst nach dem Kampf nicht, die Belohnungskiste im Raum zu öffnen, bevor ihr euch auf den weiteren Weg durch die Instanz wagt!

Kurze Zeit später stellen sich euch ein paar Demokronen in den Weg, im Großen und Ganzen ist der Weg zum nächsten Boss jedoch schnell beschritten. Haltet euch aber besser von den giftigen Flächen auf dem Boden fern.

Odon

Als nächster Boss tritt euch die Krabbe Odon entgegen. Sie macht euch ebenfalls mit Giftattacken das Leben schwer.

Giftig-grüne Schellen nach vorne, Hiebe von links und rechts – an und für sich bekannte Angriffe. Aber Achtung! Durions Experimente haben Odon mit besonders perfiden Zusatzfähigkeiten ausgerüstet.

So werden den Kampf über zusätzlich kleine Krabben beschworen, die auf dem Boden verseuchte Flächen hinterlassen. Betretet ihr diese Flächen, erhaltet ihr einen negativen Effekt namens 'Kontaminiertes Wasser', der für dreißig Sekunden eure Kraft um 50% und eure Angriffsgeschwindigkeit um 70% reduziert!

Odon hat aber auch noch andere schädliche Effekte für euch in petto. Er reduziert eure Bewegungsgeschwindigkeit um 50% oder verringert eure erhaltene Heilung um 50%, während ihr prozentual Schaden erleidet. Glücklicherweise können all diese Effekte gereinigt werden. Vielleicht wäre ein zweiter Heiler jedoch von Vorteil.

Habt ihr Odon besiegt, müsst Ihr wohl oder übel durch das verseuchte Wasser schwimmen. Keine Sorge, ihr werdet dabei keinen bleibenden Schaden nehmen. Auch der weitere Weg zu Verno ist bis auf ein paar Überraschungen frei von Gegnern.

Verno

Wart Ihr schon einmal auf der Tarnlichtung? Durion scheint sich dort auf jeden Fall bestens auszukennen, denn er hat es mit Verno geschafft, eine mutierte Form von Banyakas zu erschaffen.

Vernos Fähigkeiten erinnern zum Großteil an die von Banyakas. Zum Beispiel schlägt er direkt mit seinen Fäusten vor sich oder sendet Schadenswellen von seinen Händen nach links und rechts aus.

Achtet darauf, dass sich zu jeder Zeit ein Spieler vor Verno befindet. Ist dies nicht der Fall, schreit der Boss dreimal auf und stärkt sich mit Effekten wie erhöhter Verteidigung und Kraft. Ist eine solche Verstärkung aktiv, erkennt ihr sie daran, dass an Verno verschiedene Elemente aufleuchten.

Direkt vor sich oder am Rand des Kampfplatzes kann Verno kreisförmig Flächenschaden verursachen. Anders als sein Alter Ego auf der Tarnlichtung feuert er seinen Energiestrahl außerdem in vier Richtungen gleichzeitig ab.

Im Verlauf des Kampfes wird der Raum mit Flächen gefüllt, die beim Betreten zur Folge haben, dass über eurem Kopf eine Bombe erscheint. Wenn ihr diese nicht rechtzeitig entfernt, explodiert sie innerhalb von fünf Sekunden. Ab und zu werden von Verno auch Laser nach links und rechts strahlen, die sich um ihn zu drehen beginnen. Über diese Laser könnt ihr nicht springen, also lauft vor ihnen weg, um nicht getroffen zu werden.

Gegen Ende der Bossbegegnung beschwört Verno zusätzliche Monster. Das Hinterlistige an ihnen ist, dass sie einen schädlichen Effekt verursachen, der eure Steuerung umkehrt. In Kombination mit dem kreisenden Laser kann dieser Effekt schnell tödliche Folgen haben. Doch lasst euch davon nicht abschrecken, sondern reinigt die Umkehrung mithilfe eurer Heiler und siegt über Verno.

In dieser Vorschau haben wir euch einen Vorgeschmack auf die Schrecken in Vernos Laboratorium gegeben. Wie schon in der Vorschau für den Bluttempel ist auch dies jedoch keine vollständige Auflistung aller Bossfertigkeiten, sondern lediglich ein Einblick in die kommenden Herausforderungen!

 

Navigation


Quest der Vorhutinitiative

Name

Belohnung

  • Dringend: Erobert Vernos Laboratorium
  • 20 Rohmaterialien der 9. Ordnung
  • 240 Gold
  • 40 Rufpunkte der Vorhutinitiative
  • 35 Nokteniuminfusionen
  • Dringend: Erobert Vernos Laboratorium (schwierig)
  • 25 Rohmaterialien der 9. Ordnung
  • 280 Gold
  • 50 Rufpunkte der Vorhutinitiative
  • 85 Nokteniuminfusionen

Aufgelistete Belohnung ist u.U. noch nicht final und kann sich bis zum Patch noch ändern.

Fortschritte: Normaler Modus

Name

Voraussetzung

  • Sieg über Verno
  • Besiegt Verno.
  • Traute Zweisamkeit
  • Besiegt Vera oder Prima 20-mal.
  • Verleiht den Titel: Paarzerschmetterer
  • Wer ist das Kind?
  • Findet das versteckte Kind.
  • Odons Kreaturen
  • Besiegt 100 kleine Krabben bei Odon.
  • Durions Versuchsprotokolle
  • Findet und lest alle 4 Protokolle.

Fortschritte: Schwieriger Modus

Name

Voraussetzung

  • Sieg über Verno des Albtraums
  • Besiegt Verno des Albtraums.
  • Würg!
  • Von "Würgereiz" betroffen.
  • Vornehme Blässe
  • 10-mal von "Würgereiz" betroffen.
  • Ab ins Labor
  • 20-mal von "Würgereiz" betroffen.
  • Verleiht den Titel: Übelkeitsfanatiker
  • Widerliche Erzdevaner
  • 50-mal von "Würgereiz" betroffen.
  • Verleiht den Titel: Routinierter Laborant
  • Bösartige Kreaturen Odons
  • Besiegt 200 kleine Krabben bei Odon.
  • Verleiht den Titel: Krabbentänzer
  • Nicht mitanzusehen
  • Besiegt Vera oder Prima 20-mal.
  • Verleiht den Titel: Professioneller Paarzerschmetterer
  • Warum seid Ihr hier?
  • Findet das versteckte Kind.
  • Geht auf Abstand!
  • Erleidet 10-mal Schaden durch "Hautexplosion".
  • Weg von mir!
  • Erleidet 20-mal Schaden durch "Hautexplosion".
  • Nicht so nah!
  • Erleidet 10-mal Schaden durch "Hautexplosion" von anderen Spielern.
  • Bleibt mir vom Leib!
  • Erleidet 20-mal Schaden durch "Hautexplosion" von anderen Spielern.
  • Verleiht den Titel: Auf Kuschelkurs